logo

Anand Kaninchen kl2014/090

Geb.: Ende 05/2014
Geschlecht: männlich/kastriert
Gewicht: Baby
Merkmale: Stehohr, Albino, blind
Haltung: Innenhaltung

Geboren wurde ich in Freiheit, da meine Eltern einfach ausgesetzt wurden und sich natürlich unkontrolliert vermehrt haben. Leider fielen bereits viele meiner Geschwister Mardern zum Opfer. Glücklicherweise konnten wir eingefangen werden und haben somit die Chance auf ein glückliches Leben. Hoffentlich finden sich bald liebevolle Zweibeiner, welche uns ein schönes Zuhause in einem großen und vor allem sicheren Gehege schenken möchten. (Juli 2014)Nachdem festgestellt wurde, dass ich blind bin und zudem auch kurz krank wurde (vermutlich durch meine Immunschwäche), bin ich seit längerem ein Pflegefellchen. Mittlerweile wurde ich jedoch gut gepflegt und mir geht es schon sehr gut. Vermutlich werde ich bald in eine passende Gruppe der Gnadenhofkaninchen der Helpline integriert. Sollte sich jedoch jemand für mich interessieren, kann ich selbstverständlich auch adoptiert werden. (Oktober 2014)

Hinter mir liegen ein paar Vergesellschaftungen. Alle Versuche meiner sehr erfahrenen Gnadenhof-Zweibeiner, mich in diversen Gruppen der Pflegestellen zu integrieren, scheiterten. Mir wurde nie was getan, die anderen Kaninchen waren nett zu mir, doch jede Bewegung eines anderen Wesens löste bei mir die helle Panik aus - ich hatte wahrscheinlich einfach Angst, weil ich nichts sehen kann. Und da immer offensichtlicher wurde, dass die Bewegung der anderen Kaninchen mein Problem war, wurde ein neuer Plan gefasst. Es gibt in einer Pflegestelle eine Kaninchengruppe mit richtigen Senioren, darunter Gnadenhofkaninchen Seniora Noggy. In dieser Gruppe sind schnelle Bewegungen die Ausnahme und die meiste Zeit wird im Gruppen-Tiefschlaf verbracht. Könnte das die richtige Familie für mich Jungspund sein? Es war einen Versuch wert und das Ergebnis war einfach nur rührend. Sonst panisch und zurückhaltend war ich kaum wiederzuerkennen. Trotz meiner Blindheit hüpfte ich mit freudigen Bocksprüngen wenige Stunden nach der Vergesellschaftung durch mein Zimmer und war beim Kuscheln mittendrin statt ängstlich abseits. Ich bin einfach nur angekommen und darf für immer als Gnadenhofkaninchen bleiben. Meine Gnadenhofeltern hoffen sehr, dass mir meine Freunde noch eine Zeit erhalten bleiben, denn meine derzeitigen Kumpels sind bereits zwischen 11 und 14 Jahren alt. Bevor diese Zeilen auf der Homepage gelandet sind, musste ich mich von Seniory Noggy verabschieden. Sie hat mir bei meiner Eingewöhnung sehr geholfen, dann aber war es Zeit für sie, in die andere Welt zu gehen. (Jänner 2015)
Anand Kaninchen1